• Leichenfund im irischen Tuam
    796 Totenscheine für Kinder, doch nur eine Bestattung: Die Leichenfunde Hunderter Kinder im irischen Tuam schockiert. 
  • Ausstellung „Heimatsucher" in Osnabrück
    Jahrzehntelang haben Holocaust-Überlebende wie Hannah Pick Goslar (Foto) Schulklassen besucht. Damit sie nicht verstummen, gibt es das bundesweite Zweitzeugenprojekt „Heimatsucher“: Schülerinnen und Schüler erzählen die Geschichten der Überlebenden weiter.
  • Caritas will Einheimische und Zugewanderte in Kontakt bringen
    Die Caritas stellt 2017 einen Begriff in den Mittelpunkt, der von vielen Menschen als konservativ eingestuft wird. Die Verantwortlichen blicken damit bereits auf die Bundestagswahl im September.
  • Misereor-Gast aus Burkina Faso im Bistum Osnabrück
    Djibriollou Koura aus Burkina Faso möchte in Deutschland vom Erfindergeist der Bauern in seiner Heimat erzählen. Und er interessiert sich dafür, welche Sorgen Landwirte hierzulande haben.
  • Kirche in Polen
    Der Warschauer Kardinal Nycz wagt einen Vorstoß: Er fordert die polnische Regierung auf, syrische Kriegsflüchtlinge im Land aufzunehmen. Bislang weigerten sich die nationalkonservative Regierung und auch polnische Bischöfe.
  • Missbrauchsskandal in Australien
    Die australischen Bischöfe geben Fehler und "kriminelles Verhalten" zu: Missbrauchsfälle seien in den letzten Jahrzehnten vertuscht und verschwiegen.
  • Dialog mit Ditib-Moscheegemeinden
    Bespitzelung, geheimdienstliche Aufträge, Druck auf Gläubige und ihre Familien: Was der Türkisch-islamischen Union der Anstalt für Religion in Deutschland, kurz Ditib, derzeit vorge- worfen wird, sind keine Kavaliersdelikte. Wie reagiert die katholische Kirche darauf?
  • Aufklärung von Missbrauchsfällen
    Weit weg von Rom, ans andere Ende der Welt: Kardinal Burke soll auf der Insel Guam in Ozeanien einen Missbrauchsfall aufklären.
  • Beratungen des K9-Rates
    Sie sind im vierten Jahr und Beobachter erkennen immer noch keine klaren Perspektiven: Der K9-Rat des Papstes tagt erneut.
  • Valentinstag
    Im anglo-amerikanischen Raum ist „Valentine‘s Day (Valentinstag) eine große Sache: Liebende schenken einander Blumen und (am besten selbst gestickte) Grußkarten. In der deutschen Kirche, ausgehend vom Erfurter Dom, haben sich Segensfeiern für Liebende durchgesetzt.