• Pressesprecher Hermann Haarmann und Michael Lagemann im Archiv des Kirchenboten

    Vor 60 Jahren brach Franziskus Demann nach der Weihe zusammen
    Als Bischof Franziskus Demann gleich nach seiner Weihe am 27. März 1957 vor den Dom tritt, segnet er die Menschen. Er geht noch einige Schritte Richtung Generalvikariat, gerät dann ins Schwanken und stürzt. Unmittelbar danach stirbt er. Bislang gab es von diesem Ereignis nur ein Foto, jetzt ist ein Filmdokument aufgetaucht.
  • kna

    Appelle gegen die Angst
    Mindestens vier Menschen getötet und 40 weitere verletzt: Nach dem Anschlag in London bekunden Religionsvertreter wie Papst Franziskus ihre
  • KNA

    Wahlen in Bulgarien
  • Weihbischof Wübbe besucht Christen in Russland
    „Vergessen Sie uns nicht, kommen Sie wieder…“, hört eine Reisegruppe aus dem Bistum immer wieder, als sie die Diözese Saratow verlässt. Weihbischof Johannes Wübbe ist von den Menschen und der Arbeit der Caritas beeindruckt.
  • An der Thomas-Morus-Schule erzählen geflüchtete Schüler ihren Mitschülern ihre Geschichte
    Auch Kinder werden aus ihrer Heimat vertrieben und sind auf der Flucht. Diese Jugendlichen, die in Osnabrück die Thomas-Morus-Schule besuchen, berichteten ihren Mitschülern von ihren Erfahrungen. 
  • Hamburg rüstet sich für G-20-Gipfel / Kirchen sind dabei
    Hamburg rüstet sich für den G-20 Gipfel am 7. und 8. Juli. Trump, Putin, Merkel und May versprechen aufregende Tage. Es gibt Demonstrationen, ein Festival mit Grönemeyer. Und auch die Kirchen werden dabei sein.
  • Debatte um die Kinderschutzkommission
    Nach ihrem Rücktritt aus der päpstlichen Kinderschutzkommission verlangt Marie Collins nun ein paar Antworten von Kurienkardinal Müller.
  • Mitten in Meppen
    Mit einem symbolischen ersten Spatenstich haben die Arbeiten für ein großes Bauprojekt in der Meppener Innenstadt rund um die Propsteikirche St. Vitus begonnen: Das Krankenhaus Ludmillenstift errichtet eine Tiefgarage und ein neues Schulgebäude, der Caritasverband baut ein neues Beratungszentrum.
  • Leichenfund im irischen Tuam
    796 Totenscheine für Kinder, doch nur eine Bestattung: Die Leichenfunde Hunderter Kinder im irischen Tuam schockiert. 
  • Ausstellung „Heimatsucher" in Osnabrück
    Jahrzehntelang haben Holocaust-Überlebende wie Hannah Pick Goslar (Foto) Schulklassen besucht. Damit sie nicht verstummen, gibt es das bundesweite Zweitzeugenprojekt „Heimatsucher“: Schülerinnen und Schüler erzählen die Geschichten der Überlebenden weiter.