• Kirchenbote ab sofort in den sozialen Netzwerken
    Der Kirchenbote präsentiert sich jetzt auch auf Facebook: mit regionalen (Kirchen)Geschichten, Blicken hinter die Kulissen des Zeitungsmachens und dem Wunsch, noch besser mit Lesern in Kontakt zu kommen.
  • Humanitärer Weltgipfel in Istanbul
    Wie lässt sich die Arbeit von Helfern im Krisen- und Katastrophenfall effizienter gestalten? Welche Rahmenbedingungen braucht es dazu? Und: Was sind die Bedürfnisse der Betroffenen? Das waren Schlüsselthemen auf dem ersten Humanitären Weltgipfel im türkischen Istanbul. Till Wahnbaeck, Generalsekretär der Welthungerhilfe, mit einer ersten Einschätzung des Treffens.
  • Hintergrund zum Treffen in Leipzig
    In wenigen Tagen startet der 100. Katholikentag. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Treffen in Leipzig.
  • Österreich: Wahlempfehlung von Bischof
    Für die katholische Kirche in Österreich ist es ein äußerst ungewöhnliches Verhalten: Kurz vor der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt an diesem Sonntag mehren sich konkrete Wahlempfehlungen. Nachdem sich  zunächst die Katholische Frauenbewegung (kfbö) für Alexander Van der Bellen (Grüne) ausgesprochen hatte, empfahl nun der Salzburger Weihbischof Andreas Laun die Wahl des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. 
  • Katholikentag in Leipzig
    Ausgerechnet in einer Stadt, in der Christen und erst recht Katholiken in der Minderheit sind, begeht das Katholikentreffen sein Jubiläum. Das sei „interessant und reizvoll“, wie Bundespräsident Joachim Gauck findet.
  • Aus vielen Gemeinden der Umgebung sind Männer nach Rulle gepilgert, haben die Messe gefeiert und danach gefrühstückt. Das Motto: „Selig die Barmherzigen.“
  • Naturwissenschaft und Glaube
    Die Lesung aus dem Buch der Sprichwörter schildert es: Gott baute den Himmel und machte die Erde. Wirklich? Fragen an den Mainzer Theologen Tonke Dennebaum, der seine Dissertation dem Thema Wissenschaft und Schöpfungsglaube widmete. 
  • Visionen
    Wie sieht die Zukunft der Kirche in Deutschland aus? 
  • Multireligiöse Feiern
    Unsere Gesellschaft ist icht mehr rein christlich. Deshalb möchten viele Institutionen öffentliche Feiern wie Einweihungen oder Schulentlassungen „multireligiös“ gestalten. Aber wo und wie und mit wem? Ein Beispiel aus der Schule.
  • Gläubige erzählen
    Seit dem Pfingstfest in Jerusalem breitet sich die Botschaft von Jesus Christus auf der Welt aus. Die Zahl seiner Jünger hat seither gigantisch zugenommen, derzeit sind es gut 2,2 Milliarden. Sechs von ihnen sagen, warum sie Christ sind und was sie an ihrem Glauben so begeistert.  
  • Rainer Maria Schießler ist ein Pfarrer zum Anfassen
    Sein Buch „Himmel, Herrgott, Sakrament“ behauptet sich seit Wochen in den Top Ten der Bestsellerlisten. Wer ist dieser Rainer Maria Schießler, der als Münchens oder inzwischen gar als Bayerns populärster Pfarrer gilt?
  • Bremer Augenarzt unterstützt eine Schule in Bangladesch
    Von Beruf ist Murat Çil Augenarzt im Bremer St.-Joseph-Stift. In seiner Freizeit ist er verantwortlich für eine Schule in Bangladesch. Er hat den Verein „Kinder in Bangladesch“ gegründet und sammelt dafür Spenden – unterstützt von seiner älteren Tochter Eda.
  • Eröffnung des Katholikentags
    Prominente Redner aus Politik und Kirche und eine Videobotschaft des Papstes: Der 100. Katholikentag ist in Leipzig eröffnet worden. 
  • Weltjugendtag in Krakau
    Vom 26. bis 31. Juli ist der Weltjugendtag in Krakau. Die Vorbereitungen dafür laufen, die ersten Freiwilligen sind schon vor Ort.
  • Abstimmungen in der Gemeinde
    „Wer dafür ist, hebe die Hand ... und jetzt die Gegenprobe.“ Diese Form der Entscheidung ist auch in kirchlichen Gremien üblich. Die Mehrheit gewinnt. Die anderen verlieren. Es gibt aber bessere Methoden. Biblischer. Geistlicher.
  • Katholische Journalistenschule bietet Stipendium – jetzt bewerben
    Drei Jahre journalistische Ausbildung und trotzdem weiterstudieren: Das bietet die Studienbegleitende Journalistenausbildung des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp). Für Studierende ein guter Start in die berufliche Praxis und eine Alternative zum Journalistikstudium. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai.
  • Auf der Suche nach Themen und Artikeln, die im Kirchenboten erschienen sind, können Sie unser Archiv nutzen.
  • Perfekt für unterwegs und zu Hause