• Missbrauchsskandal in Australien
    Die australischen Bischöfe geben Fehler und "kriminelles Verhalten" zu: Missbrauchsfälle seien in den letzten Jahrzehnten vertuscht und verschwiegen.
  • Aufklärung von Missbrauchsfällen
    Weit weg von Rom, ans andere Ende der Welt: Kardinal Burke soll auf der Insel Guam in Ozeanien einen Missbrauchsfall aufklären.
  • Beratungen des K9-Rates
    Sie sind im vierten Jahr und Beobachter erkennen immer noch keine klaren Perspektiven: Der K9-Rat des Papstes tagt erneut.
  • Bistum Osnabrück mit neuer Internetseite
    Mit einem komplett neuen Auftritt und neuer Struktur präsentiert sich das Bistum Osnabrück im Internet: „Glaube“, „Liebe“ und „Hoffnung“ heißen die neuen zentralen Rubriken des Onlineangebots www.bistum-osnabrueck.de.
  • Marx und Bedford-Strohm beim Papst
    "Inspiriert" und "mit Rückenwind" unterwegs: Kardinal Reinhard Marx und EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm waren bei Papst Franziskus.
  • 40-stündiges Gebet an den Fastnachtstagen
    Eine Insel der Ruhe im Meer der Pappnasenseligkeit: Im Augsburger Dom wird nicht Fasching gefeiert, sondern gebetet - über 40 Stunden am Stück.
  • Entführung von Pater Alexis Prem
     Jesu Satz „Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen“ ist eine übermenschliche Herausforderung. Als Pater Alexis Prem entführt wurde, haben er und seine Mitbrüder sie angenommen. Erfolgreich.
  • Projekt „Kirche am Weg"
    Wer etwas über St. Michael in Papenburg erfahren möchte, kann in ein Buch schauen. Oder einfach sein Handy auf den kleinen Strichcode neben der Eingangstür halten. Dann gibt es schnell einige Informationen zur Geschichte.
  • Firmvorbereitung
    Wer sich an die eigene Firmvorbereitung erinnert, denkt an ältere Katecheten und Unterricht aus dem Lehrbuch. Die Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst geht andere Wege: Die Katecheten sind eineinhalb Jahre älter als die Firmlinge.
  • Fastenbotschaften als WhatsApp-Nachrichten
    Zum Jugendkreuzweg kommen oft nur noch wenige junge Leute. Deshalb gibt es im Emsland ein neues Angebot in der Fastenzeit. Jede Woche kommt ein Gebet, eine Geschichte oder ein Lied – als Nachricht auf das Smartphone. 
  • Fastenzeit als Zeit für sich und die Familie
    „Am Aschermittwoch ist alles vorbei", heißt es in einem Lied. Stimmt das? Auch die Fastenzeit kann eine gute Zeit sein. Viele Familien nutzen die Wochen, um eingefahrene Gewohnheiten zu hinterfragen und sich bewusst auf Veränderungen einzulassen.
  • Restaurierung der Grabeskirche in Jerusalem
    Sie steht wieder auf eigenen Füßen, wenn auch noch wackelig : Die Ädikula in der Grabeskirche ist vom Gerüst befreit. Die Arbeiten gehen aber weiter.
  • Der Familientisch – als Ort täglicher Mahlzeiten gefährdet
    Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme. Um den Familientisch tauschen sich Eltern und Kinder aus, lernen voneinander und genießen. Doch der einst selbstverständliche Ort täglicher Mahlzeiten ist gefährdet. Dagegen kann man etwas tun.
  • Tanzabend zum Thema Tod und Sterben
    Unheimlich und faszinierend zugleich: Einen Tanzabend der besonderen Art zeigt das Theater Osnabrück. Als „Danse macabre“ werden vier ganz unterschiedliche Choreografien getanzt, die sich alle mit dem Thema Tod und Sterben auseinandersetzen.
  • Fortschritte in der Gentechnik
    Firmen werben offensiv für Reproduktionstechniken, Forscher entwickeln präzise gentechnische Werkzeuge. Ist bald alles möglich: Wunschkinder zu programmieren und schwere Erbkrankheiten zu heilen?